Schloßstraße 14 | 22041 Hamburg-Wandsbek 040 68 21 24 Mo - Do 8 bis 13 Uhr, Fr 8 bis 13 Uhr

Termine unter
 040 68 21 24

Montag – Donnerstag  8 bis 14 Uhr,
Freitag  8 bis 13 Uhr
und nach Absprache

Unsere Praxis

Spezialisiert auf Magen- und Darmerkrankungen

In unserer Praxis diagnostizieren und behandeln wir alle Erkrankungen der Verdauungsorgane (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Mastdarm, Bauchspeicheldrüse, Leber, Gallenblase). Wir sind mit modernster Diagnosetechnik ausgestattet und verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich der Gastroenterologie. Die Fortschritte der Medizin nutzen wir konsequent – für ein hohes fachliches Niveau und eine sichere Behandlung.

Magen-Darm

Endoskopische Fachpraxis seit 1985

Die Praxis wurde 1985 von Dr. med. Bernd Eichmann als Praxis für Endoskopie gegründet. Seit einem Dutzend Jahren betreibt Dr. med. Reinold Waßmuth die Praxis, seit dem Jahr 2021 gemeinschaftlich mit Dr. med. Frank Oeder. Wir beide waren vor unserer niedergelassenen Tätigkeit langjährig als gastroenterologische Oberärzte in Hamburger Krankenhäusern (St.Georg/Diakonieklinikum) tätig.

Wir sind in unserer Tätigkeit unabhängig und keinen Absprachen unterworfen; selbstverständlich arbeiten wir mit allen Krankenhäusern eng zusammen.

Unsere Mitarbeiterinnen sind langjährig erfahren und alle seit vielen Jahren in gastroenterologischen Fachpraxen tätig.


Zentral am Wandsbeker Markt im VONOVIA-Haus

Sie finden unsere Praxis nur wenige Schritte vom U-Bahnhof Wandsbek-Markt entfernt. Unsere Praxis liegt ebenerdig und weist keine Stufen auf. Nahes Parken ist Glückssache. Am leichtesten geht es gegenüber im Quarree; auf die Parkplätze vor dem Haus haben wir leider keinen Zugriff. Die Anbindungen mit Bus & Bahn sind jedoch ideal - auch aus entfernten Stadtteilen (U-Bahn bzw. Bushaltestelle: Wandsbek Markt). Ein Taxi bestellen wir Ihnen gern.

Karte

Termine und Wartezeiten

Termine stimmen Sie in einem persönlichen Telefonat unter der Rufnummer 040 68 21 24 mit uns ab.

Unsere gesamte Arbeit besteht aus sorgfältiger Hand- und Kopfarbeit, die nicht beliebig steigerbar ist.

Zudem ist es leider so, dass etwas die Hälfte der gastroenterologischen Praxen in Hamburg, die natürlich auch problemlos Magenspiegelungen durchführen könnten, dies nur noch für Privatversicherte tun. Die Praxisinhaber sehen die Honorierung für Magenspiegelungen durch die gesetzlichen Krankenkassen als zu niedrig an und bieten daher diese Leistung für deren Versicherte nicht mehr an. Entsprechend konzentrieren sich sehr viele Terminanfragen auf die verbliebenen Praxen.

Daher ergeben sich auch in unserer Praxis teilweise längere Wartezeiten bis zu Ihrem Termin.